Die Ergotherapie

Was ist Ergotherapie?

Die Ergotherapie – abgeleitet vom Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein) – geht davon aus, dass „tätig sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und dass gezielt eingesetzte Tätigkeiten gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung haben. Deshalb unterstützt und begleitet Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind und/oder ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten.

Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen bei der Durchführung von – für sie – bedeutungsvollen Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung im täglichen Leben, Produktivität (Arbeit, Schule) und Freizeit/Erholung sowie ihre Umwelt zu stärken.

(Ergotherapie Austria – Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreichs)

 

Wie arbeitet ein/e ErgotherapeutIn? 

In der Ergotherapie bedienen wir uns situativ individuell angepassten Methoden und Maßnahmen, dass können zum Beispiel sein

  • Training der Alltagsfähigkeiten, wie Anziehen, Waschen, Essen, kleinere Einkäufe erledigen, Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Förderung der (Körper-)Wahrnehmung
  • Verbesserung der Motorik: Feinmotorik (Benützung von Klebern, Scheren, Knöpfen), Grobmotorik (Koordination, Ausdauer, Belastbarkeit) und Graphomotorik (schreiben, malen, zeichnen)
  • Förderung der kognitiven Fähigkeiten wie Konzentration, Merkfähigkeit
  • Verbesserung des Sozialverhaltens und der sozialen Aufmerksamkeit in der Gruppe oder Schule, mit Geschwistern und Freunden
  • Förderung der emotionalen Fähigkeiten, wie Kommunikation, Selbstwertgefühl, Schüchternheit
  • Förderung der sprachlichen Fähigkeiten
  • Hilfsmittelversorgung und -anpassung
  • Wohnraumadaptierungen
  • Eltern- und Umfeldberatung, unter anderem KindergartenpädagogInnen und LehrerInnen

 

Diese Methoden und Maßnahmen werden immer verbunden mit spielerischen, künstlerischen Tätigkeiten bzw. Bewegungsübungen und vor allem viel Spaß!

 

Marte Meo

Ich arbeite gerne mit der Marte Meo Methode und bin mittlerweile Marte Meo Practitioner. Die Marte Meo – Methode wurde von der Holländerin Maria Aarts entwickelt wurde um die natürliche Entwicklung von Kinden zu fördern.

Es ist einerseits eine videogestützte Beratungsmethode für Eltern und KindergartenpädagogInnen/LehrerInnen und andererseits eine sprachliche – gestützte Methode, die ich selbst während jeder Therapieeinheit anwende.

Aufgrund des großen Erfolges bei Kindern wird diese Methode mittlerweile bei vielen anderen Fachbereichen angewendet, wie zum Beispiel in der Geriatrie und Neurologie.

Für weitere Informationen können Sie gerne diesen Link folgen: www.martemeo.com